Sonntag, Juli 12, 2020

Heute 126 Woche 680 Monat 1156 Insgesamt 353891

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online

Aktuelle Seite: Startseite Beispiele Ebenen richtig nutzen Ebenenmodi

Ebenenmodi was soll das sein ? Na ja, wie wir nun wissen liegen Ebenen immer übereinander sind alle
gleich groß sieht man nur die Oberste und das ist nicht das was wir möchten. Durch die Ebenenmodi,
von denen man jeder Ebene einen anderen Modus geben kann, ist es möglich die Inhalte miteinander zu
kombinieren. Dadurch kann man Bilder dunkler oder heller machen, Farben und Kontraste verändern uvm.
Sie werden auch als Ebenen Füllmethoden bezeichnet was vielleicht schon mehr aussagt als Modus.
Ihr seht schon es wird interessant, jetzt bekommt die Bildkorrektur noch ganz andere Möglichkeiten.
Ich gebe zu einzelne Filter und Verbesserungswerkzeuge von DigiFoto arbeiten intern auch mit Ebenen.
So aber ist man sehr flexibel und kann eigene Effekte erzeugen. Hier ein erstes Beispiel.

Dieser Lucks, er sieht gut aus aber das Bild ist mir etwas zu Farblos.
Ebene8

So sieht es schon besser aus vielleicht etwas zu stark ?? Na mit der Deckung kann man noch einiges machen.
Ebene9

Dies ist eine Möglichkeit mit geringen Aufwand den Kontrast und die Farben zu verstärken, aber es kommt
noch Besser. Ich möchte erst mal einige Modi vorstellen die man sich merken sollte denn nicht alle sind für
die Bildbearbeitung zu gebrauchen, manche eignen sich mehr für Effekte.

Modi1

 Im linken Fenster sehen wir die Modi zur Ebenen Verrechnung.
 Die Modi wirken immer im Zusammenhang mit der darunter liegenden Ebene.

 Standard ist Normal, hier erfolgt keine Änderung das Bild wird einfach über
 die Untere drüber gelegt. Wenn keine transparenten Bereiche in dieser Ebene
 vorhanden sind sieht man von den Ebenen darunter nichts mehr.
 Die erste Gruppe "Dunkler" sagt alle die Modi haben einen Abdunklungseffekt.
 "Heller" hier wirken alle aufhellend. Duchschnitt bis weiches Licht sind
 Kontrastverstärkend aufhellen oder abdunkeln je nach Farbe.
 "Farbton" usw stehen für Füllmethoden die mit den Farben arbeiten.
 Das werden wir uns alles in den nächsten Beispielen anschauen.
 Und wenn man es erst mal einigermassen verstanden hat kommen einen
 laufend neue Ideen. Ja vielleicht endeckt der Eine oder Andere einen ganz tollen
 Effekt und kommt groß raus. :-)

 Die "math und spez. Modi" sind eher für Effekte zu gebrauchen zur Bildkorrektur
 sind sie eher nicht zu verwenden. Aber es git ja auch tolle Effekte, also einfach
 mal probieren.
 Der große Vorteil der Ebenen ist, man kann alles wieder Rückgängig machen.

 Zusammen mit dem Einsatz von Filtern kann man mit den Ebenen Bilder
 sehr effektiv schärfen, den Kontrast verbessern, Farben verstärken oder
 abschwächen, Unter oder Überbelichtung ausgleichen uvm.

 

 Einige werden nur auf der Tipps Seite erscheinen worauf die registrierten Benutzer
 aber Zugriff haben.

Klingt doch vielversprechend, also immer mal reinschauen, weitere Beispiele werden in den
nächsten Tagen noch kommen.