Mittwoch, April 08, 2020

Besucher: Heute 24 Insgesamt 346124

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online

Aktuelle Seite: Startseite Beispiele Photoshop plugins Bsp. reg User Schärfen mit Ebenen

Eine Schärfungsmethode die meistens von Profis verwendet wird, ist das Schärfen unter Verwendung
von Ebenen. Es ist einfach wenn man weiß wie es geht, wie bei allem. Ich benutze diese Art auch gern.
Es ist zwar etwas aufwendiger aber ich denke das Ergebnis sieht natürlicher aus und desweiteren
hat man viele Möglichkeiten den Effekt anzupassen. Als erstes laden wir unser Bild wie gehabt, ich benutze
hier ein schönes Herbsbild mit viel Struktur. Es ist sonst alles mit dem Bild OK, aber ich hätte es doch noch
etwas knackiger. Nach dem Öffnen aktivieren wir im Menü Ebenen die Ebenen Einstellungen und erhalten
dadurch das Formular im Bild rechts.

Layer USM sharpen1

Nachdem wir das erledigt haben, erzeugen wir eine zweite Ebene vom Hintergrund im Menü Ebenen oder links
unten auf dem Button im Einstellungsformular. Anschließene öffnen wir im Filter/schärfen Menü den Filter
Schärfen-USM und erhalten das Formular s.u. Die Einstellungen übernehmt ihr wie unten zu sehen.
Wichtig ist der Radius 0,5-0,8 je nach Bild und die ungewöhnliche Stärke von 500%. Auch wenn euch das zu
viel vorkommt, macht es erst mal, dass ändert sich auf jeden Fall noch. Auf Anwenden klicken und weiter s.u.

Layer USM sharpen2

Nun legen wir aus dieser geschärften Ebene eine Kopie der aktuellen Ebene an siehe Ebenen Menü.
Es ändert sich dadurch auch noch nichts aber gleich geht es mit dem Finetuning los.

Layer USM sharpen3

Dazu stellen wir den Modus der obersten Eben auf Heller wie im Bild zu sehen.

Layer USM sharpen5

Bei der mittlere Ebene stellen wir den Modus auf Dunkler.

Layer USM sharpen4

Nun sieht man schon eine Änderung im Bild Richtung unseres Wunschbildes. Aber wir sind noch nicht fertig,
wir setzen die Regler für die Deckung bei beiden Ebenen auf 0 und regeln langsam nach oben.
Das tun wir solange, bis das Bild zu stark geschärft aussieht dann gehen wir etwas zurück.
Bei der Dunkler Ebenen können wir etwas weiter gehen, bei der Helleren ist der optimale Wert meist
etwas niedriger. Einfach ausprobieren, denn es hängt auch stark vom Bild ab.
Ich habe hier 60 für heller und 78 für dunkler genommen.

Layer USM sharpen6    Layer USM sharpen7

Nun verbínden wir alle Ebenen mit dem Hintergrund, über Menü Ebenen oder links unten im Ebenenformular.

Layer USM sharpen8

Wer nun doch noch etwas korrigieren möchte kann dies über Menü Bearbeiten/Aktion abschwächen tun.
Das Ergebnis mal als Gegenstück, links geschärft rechts Original.

Layer USM sharpen9

Es ist zwar aufwendiger aber bei schwierigen Bildern kann man so mehr herausholen.

viel Spaß damit
Klaus